KIRSTEN

julchen1 julchen2

 

Julchen ist 18 Jahre alt und sehr scheu. Seit sie vor langer Zeit einmal 4 Tage verschwunden war, ist sie völlig verändert. Nur mit monatelangem Training konnte ich sie wieder an mich gewöhnen. Seitdem will sie auch nicht mehr raus und muss drinnen beschäftigt werden. Ihrem ersten KFB stand sie sehr skeptisch gegenüber und begann erstmal mit den einfachen Plastikbechern. Den Rest hat sie zwar schonmal beschnuppert, aber sie traut sich noch nicht so richtig dran. Muss ja auch zugeben, dass ich schon ein paar schwere Sachen eingebaut habe. Bei der Plastikflasche müsste sie z.B. von oben die Leckerchen von der Plastikbeutel-Plattform schubsen, um sie dann von unten durch's Loch rauszufischen. Bin gespannt, wie lange sie dafür noch braucht...

 


 TINA

vielen vielen Dank für die tollen Ideen, Bastelanleitungen und Fotos (als Anregungen!). Meine Katzen Sam (S/W) und Lilly sind total begeistert! Als Wohnungskatzen sind sie leider chronisch unterbeschäftigt und irgendwann wird sogar ein Laserpointer langweilig!

samlilly2

Ich habe zuerst den Schuh-karton mit Pappröllchen fabriziert da ich die Befürchtung hatte Sam, mein Faulpelz,würde nicht verstehen, was das ganze soll. Aber er hat sich direkt darauf gestürzt! Ob Trofu-Leckerli, Stängchen oder normalen Trockenfutter alles wird restlos rausgefummelt! Und wehe es ist nichts mehr drin

samlilly3

 

samlilly1

Nach einiger Sammelzeit habe ich die Küchenrollen-Fummelpyramide fertiggestellt und wie Ihr sehen könnt, ist auch sie auf reges Interesse gestossen! Praktischerweise können sie die nicht so schnell auseinandernehmen.

Weitere KFBs sind schon in Planung... :-D

 


 PIA

Oh, was für eine tolle Idee... das war mein erster Gedanke, als ich auf Eure Seite kam.

Ich war auf der Suche nach schönen Spielideen für unseren Kater Pooh. Wenn er mal etwas tun "darf" für seine Leckerlies, wird er uns ja nicht gerade böse sein ;-)))).

 

Sofort habe ich im ganzen Haushalt nach Bastelsachen gesucht. Da wir mit unserer Tochter oft basteln, haben wir immer ausreichend Material im Haus, wie gut, dass sich das mal bezahlt macht und nicht nur ewig Platz wegnimmt. ;-)))) Als meine Tochter aus der Schule kam, haben wir uns sofort ans Basteln gemacht und wurden dabei bereits von unserem Bärchen interessiert beäugt. Abends, als er anfing seine Runde zu drehen, haben wir es ihm hingestellt und in seinem Beisein gefüllt. Er hat sofort begonnen zu schnuppern und nach den ersten Sachen zu angeln. Als er merkte, dass es so einfach dann wohl doch nicht ist, ist er erst einmal auf Abstand gegangen. Aber er kommt immer wieder zurück und probiert es weiter. Ich denke, dass wird wohl nicht dass erste und einzige seiner Art in unserem Haushalt bleiben.

pooh4

 Pooh hat schnell gelernt, wie man an die leckeren Teilchen heran kommt... und hat sichtlich Spaß dabei! Er  bekam bald ein weiteres Brett.

Dieses Mal hat Pooh schon bei der Herstellung mitgewirkt. *lach*

- ein Bierdeckellabyrinth

- eine Kippflasche

- einen Flaschentunnel

- einen Fummelturm aus Bechern

- einen Rollenstapel

- eine mit Gummiringen bespannte Schachtel

- verschiedene Fummeldosen

- eine Dose mit losen Rollen (da war Pooh ganz verdattert, als er die erst beim Fummeln mit herausgezogen hat... *g*) 

pooh7

 

pooh9 pooh8

 


ISABELL

Vor ca. zwei Wochen habe ich die Seite im Internet entdeckt & bin sofort hin und weg gewesen. Kurz danach ging es los & ich habe angefangen Klorollen & sonstigen Kram zu sammeln, um dann ein KFB zu basteln. Zuerst war ich skeptisch, ob mein Kater Oskar, es auch annehmen wird. Doch dann:
ER IST EIN BEGEISTERTER FUMMLER :-)

oskar2 oskar3 oskar1

 Das Brett ist noch ausbaufähig und wird mit Sicherheit nicht das letzte gewesen sein, dass ich basteln werde!


BABS

siwa2

Es war eine Selbstverständlichkeit für meine 7jährige Katze Siwa, ein KFB zu basteln. Dazu brauchte ich nur ein paar Holzabfälle vom Baumarkt, Holzleim und Dinge, die ich sowieso zu Hause hatte.

siwa6 siwa4 siwa3 siwa10

 Siwa hat sofort gewusst, was sie damit machen soll und wurde zu einer ausdauernden Fummlerin. Sie beherrscht schon seit Babyalter viele Kommandos durch das Clickertraining und das war endlich mal was Neues. Was ihr, glaube ich, besonders gefällt ist, dass sie sich die Fummelzeiten selbst einteilen kann.